7 Schritte um sich selbst finden zu lernen

Sich selbst finden - wie geht das?

Obwohl du immer nur einen Steinwurf weit davon entfernt bist, scheinen es oft Meilen zu sein, die dich von deiner Selbstfindung trennen. In Wahrheit sind es nur selbst erdachte, eigens erschaffene Hürden, die du dir im Laufe der Zeit auferlegt hast. Und so, wie du dieses trennende Gedankenkonstrukt selbst erschaffen hast, so bist du auch in der Lage, es wieder umzuformen. Ein Vertiefen in den nachfolgenden Text kann dir wertvolle Unterstützung bei diesem Umformungsprozess leisten. DEIN WEG ZUR SELBSTVERWIRKLICHUNG!

Zu mir selbst finden - wie mache ich das?

Sich selbst finden ist die Grundvoraussetzung dafür, dass du ein sinnerfülltes Leben führen kannst. Jeder existierende Mensch trägt diese tief empfundene Sehnsucht in sich, sich selbst finden zu können.

Willst du dich und deine beste Version von dir leben? So bleibt dir kein anderer Weg, als zunächst dein wahres Selbst zu erkennen.

Dieser Weg, sich selbst finden zu lernen geschieht nur, indem du deine volle Aufmerksamkeit auf dich und vor allem nach innen richtest. Im Aussen gibt es gar viele Ablenkungen und Verlockungen. Irgendwann reift in dir die Erkenntnis, dass dich diese auf deinem Selbstfindungsweg nur stören und behindern.

Wir nehmen solche Ablenkungen in der Regel nur allzu gerne wahr, weil wir alle Angst davor haben, uns selbst zu begegnen. 

Das klingt für uns nach Arbeit, nach unschönen Einsichten und Erkenntnissen, nach einem langen, steinigen Weg. Und wer will so einen Weg schon freiwillig gehen, solange es eine Abkürzung gibt, die mit süssem Nichtstun gepflastert ist. Ablenkungen lenken von dir selbst ab, wie ihr Wortlaut schon deutlich macht. Um dich und deine ureigene Wahrheit zu finden, musst du offen und ehrlich zu dir selbst sein.

Richte deine Aufmerksam in dein Inneres. Nur dort wirst du alle Antworten über dich und dein Leben finden.

Ein praktische Naturbeispiel dazu:

Jeder noch so winzige Pflanzensame enthält bereits sämtliche Informationen, welche die Pflanze für ihr Wachstum und ihre Fortpflanzung benötigt. Genau dasselbe ist auch bei dir der Fall. Alles was du wissen musst und zum Leben brauchst, trägst du von Geburt an bereits in dir. 

7 Schritte um sich selbst finden zu lernen!

Schritt 1: Halte an und halte dich selbst aus! 

Willst du dich wirklich selbst finden, muss du ruhig werden, still sein, du musst anhalten. Rauscht dein Lebenszug an allen Stationen und Sehenswürdigkeiten vorbei, wie willst du sie dann mit allen Sinnen wahrnehmen? Hör einfach mal mit dem "Rund-um-die-Uhr-Beschäftigtsein" auf. Dies stellt lediglich eine ständige Ablenkung von dir selbst dar und bringt dich keinen Millimeter weiter. Hör einfach damit auf, dir dauernd die Zeit zu vertreiben, dich von aussen berieseln und unterhalten zu lassen.

Meinst du es mit dem "sich selbst finden" wirklich ernst, musst du anhalten, um dich in der Stille selbst aushalten zu können. 

Und ganz ehrlich - das ist gar nicht so einfach, sich mit sich selbst zu beschäftigen und zu konfrontieren! Aber nur wenn du beginnst nichts zu tun, still zu werden, in dich hinein zu hören und zu spüren, wirst du dir selbst begegnen können. 

Warum lassen wir uns ständig ablenken?

Hast du dich bisher mit allen möglichen Dingen erfolgreich von dir selbst abgelenkt? Findest du auf Knopfdruck Ausreden für dich, wenn es nur um dich selbst geht? Wo die Ablenkungen doch so viel einfacher, unkomplizierter und vor allem nicht so schmerzhaft sind!

Denn das kann eine Selbstkonfrontation werden. Da kommen wahrscheinlich nicht nur schöne und gute Seiten an dir hervor, sondern auch alle deine Schattenseiten. Die hast du bisher erfolgreich abgelehnt und verdrängt, so dass sie ein einsames Schattendasein führen mussten.

Diese Schattenseiten möchten aber ebenso gesehen und angenommen werden wie deine Sonnenseiten.

Deshalb kommen sie immer wieder zum Vorschein, ob du es willst oder nicht. Das Verdrängen geht nur eine Zeit lang gut, dann drängt deine Seele zur nächsten Lernerfahrung. So serviert sie dir alles Verdrängte erneut auf einem Silbertablett. Es ist sinnlos, nicht hinsehen zu wollen. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen, den du entweder jedes Mal verlierst oder dem du dich stellen musst. ​

Die gute Nachricht ist, mit der Zeit wird es leichter und du wirst lernen diesen "wie finde ich zu mir selbst Prozess" sogar zu lieben!

Gedankenspiel: "Zu mir selbst finden" 

Setze dich ungestört und ohne Ablenkung (auch keine Musik) hin und versuche dich selbst wahrnehmen zu können. 

  • Welche Gedanken steigen in dir auf?
  • Was fühlst du dabei, einfach mal nichts zu tun?
  • Welche körperlichen Regungen verspürst du?

Nimm bei dieser Übung wahr, in welche Gedanken du dabei immer wieder abgleitest. Denn selbst das Denken stellt einen "Akt des Tuns" dar, weil es dich ablenkt und beschäftigt. Deine Gedanken berieseln dich im Grunde genommen genau wie ein Telefonat mit der Freundin, ein Kaffeeklatsch, die Arbeit am Computer oder das Fernsehprogramm.

Sobald du dich beim "Denken" erwischst, konzentriere dich ein paar Minuten lang auf deine Atmung. Atme tief ein, halte die Luft kurz an und atme ruhig durch den Mund wieder aus.

Liegt deine Konzentration auf der Atmung kannst du dein aufziehendes Gedankengut nicht weiterspinnen. Du findest allmählich wieder zur Ruhe und in die Gedankenstille.

Du solltest immer wieder deinen Atem beobachten und die Gefühle wahrnehmen, die in dir aufsteigen. Du brauchst nicht über diese Gefühle nachdenken oder sie bewerten. Mache einfach nichts damit, lass sie wie durch einen Nebelschleier an dir vorüberziehen.

Nimm einfach nur mal in Selbstliebe wahr, was von innen kommt, wie du dich dabei fühlst und was es mit dir macht. Bewerte nicht aber flüchte auch nicht vor dir selbst, bleib beständig und tapfer da, auch wenn es dir schwer erscheinen mag. Steh zu dir selbst und durchlebe jedes Gefühl, das sich zeigt. 

33 Tage Selbstliebe Online Kurs

Schritt für Schritt zur Selbstliebe - 5 Tage kostenlos testen

Selbstliebekurs Online Kurs


  • SELBSTLIEBE - bedeutet dich so anzunehmen wie du bist, mit allen Ecken, Kanten und schillernden Facetten.
  • SELBSTLIEBE - bedeutet, dass du auf dich achtest, dich und deine Bedürfnisse ernst nimmst und respektierst. 
  • SELBSTLIEBE - bedeutet, du weisst, wer du bist und was du willst. Du stehst für dich, deine Wünsche und Ziele uneingeschränkt ein.


  • Schritt 2: Finde dich selbst in der absoluten Stille

    Stellst du dir ernsthaft die Frage: "Wer bin ich" und möchtest unbedingt Antworten darauf finden? Dann wirst du sämtliche Schichten und Stufen durchlaufen müssen, die durch das "einfach mal Nichtstun" an die Oberfläche drängen. Dabei ist dir die absolute Stille hilfreich, weil nur dort deine innere Stimme zu hören ist. Nur dort kannst du zu dir finden und dich erkennen.

    Nimm dir täglich die Zeit fürs Alleinsein in der Stille. Am besten draussen in der Natur, an einem wunderschönen, menschenleeren und vor allem stillen Ort. 

    Schritt 3: Unabhängig werden, um sich selbst finden zu können!

    Sich selbst finden bedeutet vor allem mehr Unabhängigkeit! Bislang hast du andere gebraucht, Ablenkung gebraucht, Dinge gebraucht... Wie aber willst du dich jemals selbst finden, wenn du deinen Fokus weiterhin auf Menschen, Verlockungen und materielle Dinge gerichtet hältst?

    Sicherlich denkst du jetzt, das du deine Familie, deine Freunde, mehr Geld, eine tolle Arbeit, den nächsten Karrieresprung, deine Beziehung oder was auch immer brauchst. 

    Hast du nicht die letzten Jahrzehnte damit verbracht, dein Seelenheil und Glück in genau jenen Dingen im Aussen zu suchen? 

    Und mit welchem Ergebnis? Ganz genau - entweder es hat gar nicht oder nicht in der gewünschten Weise funktioniert.

    Warum das so ist liegt einfach daran, das wir nie zufrieden sind mit dem was wir sind oder haben. Hast du einen Schritt erreicht, dir einen sehnlichen Wunsch erfüllt, wurde dir schnell langweilig. Du hast dir sofort den nächsten ausgedacht, dem es nachzustreben galt. Auf diese Weise kommen wir nie an, sind nie glücklich und schon gar nicht zufrieden.

    Das ständige Streben nach Mehr ist letztendlich nichts anderes, als die verzweifelte Suche nach uns selbst. 

    Leider ist das den wenigsten bewusst. Irgendwann werden dich die Suche und alles Streben ohnehin nur wieder auf dich selbst zurückwerfen, denn du kommst an dir einfach nicht vorbei!

    Deshalb gib den sinnfreien Kampf auf und beginne jetzt damit, wozu du bestimmt bist. Sich selbst finden ist aller Menschen erklärtes Lebensziel. Ob sie sich dessen bewusst sind und das von sich aus wollen oder ihnen das Leben diesen Stempel aufdrückt, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

    Denn die Selbstverwirklichung, das ist der Sinn des Lebens!

    Deshalb musst du lernen dein Glück nicht von anderen Menschen oder Dingen abhängig zu machen, weil das immer eine Illusion bleiben wird. Suche und finde dein Glück in dir, das macht dich unantastbar. Die wahre Selbstliebe macht dich vollkommen unabhängig von allen Personen, Dingen und Gegebenheiten im Aussen. 

    Schritt 4: Zu sich selbst finden und die volle Verantwortung übernehmen!

    Durch den Lösungsprozess von deinen emotionalen Abhängigkeiten ringsum beginnst du nach und nach, die Verantwortung für dein Leben wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Sich selbst finden bedeutet, als eigenständiges Wesen zu leben. Das macht dich wieder eigenverantwortlich und stolz!

    Jedes Mal, wenn du die Verantwortung für dich selbst abgibst, entfernst du dich wieder ein Stück mehr von dir und machst unnötige Rückschritte.

    Hierzu solltest du dir nachfolgendes klar machen:

    • Du kannst vollkommen eigenständig leben, denn du hast alle Voraussetzungen dazu in dir!
    • Kein Mensch und kein Ding kann dich auf lange Sicht gesehen glücklich machen!
    • Dein Lebensglück wirst du immer nur in dir und mit dir selbst finden! 
    • Mach dir bewusst, dass du nichts und niemanden auf dieser Welt brauchst ausser dich selbst!
    • Du solltest die volle Verantwortung für dich übernehmen - jammern und beschuldigen bringen dich nicht weiter!
    • Niemand ist schuld an deiner Situation oder Dingen in deinem Leben, die nicht funktionieren! 

    Schritt 5: Stell dir folgende Frage "Wer bin ich?"

    In den ersten vier Schritten hast du erfahren, dass es darum geht, deine Aufmerksamkeit nach innen zu lenken. Zudem ist es wichtig dir deiner Gedanken und Gefühle bewusst zu werden, sie überhaupt erst einmal richtig wahrzunehmen. Jetzt geht es darum, dich selbst zu erkennen. Und im Gegenzug zu begreifen, was du nicht bist, was du dir nur angeeignet und angenommen hast, weil andere es vielleicht von dir erwarteten. 

    Im Allgemeinen gilt, du bist nicht deine Gedanken und Gefühle. Vielmehr bist du wie eine Art Gefäss, durch das deine Gefühle und Gedanken fliessen und strömen. Sie können jedoch nur fliessen, wenn du nicht an ihnen festhältst.

    In diesem Stadium der Selbstfindung stellst du fest, dass du dich in vielerlei Hinsicht über bestimmte Gefühle und Gedanken definierst. Es gibt auch Menschen, die sich über ihr Äusseres, über ihren Körper definieren.

    Beobachte einen Tag lang alle deine Gedanken, die mit den Worten: "Ich bin..." beginnen. 

    Die meisten Menschen glauben, sie wären das über sich gedachte tatsächlich und solche "Ich bin" Ansätze untermalen diesen Glaubenssatz noch. Diese Gedanken sind also besonders interessant für dich, da sie einen Teil von deinem illusionären Selbstbild darstellen. Die Wahrheit liegt jedoch weitaus tiefer, da kannst du dir sicher sein!

    Sich selbst finden, das ist ein länger andauernder Prozess indem du die Hauptrolle des wahrnehmenden Bewusstseins spielst. Es geht also zunächst darum, wahrzunehmen, was du denkst und fühlst und dich darüber selbst zu erkennen und zu definieren. Dabei spürst du mit der Zeit ganz deutlich, wer du wirklich bist und was du ganz sich nicht bist.

    Sobald dir das einmal bewusst ist, bist du in der Lage alte Verhaltensmuster abzulegen, die nicht mehr zu dir gehören.

    zu dir selbst finden

    Schritt 6: Jetzt kannst du herausfinden, was du wirklich willst!

    In unserer Welt mit ihren Millionen von Chancen und Möglichkeiten, gibt es womöglich nur ein paar wenige Dinge, die für dich wirklich relevant sind. Diese Handvoll Dinge sind jedoch die Wesentlichen. Sie stellen die Essenz deiner Seele dar, in denen sie sich ausdrücken und verwirklichen möchte.

    Das sind die Dinge, von denen deine Seele will, dass sie zu realen Erfahrungen in deinem Leben werden. 

    Es sind diejenigen Dinge, die dir wirklich wichtig sind und die dir unbändigen Spass bereiten. Dinge, die dein Herz zum Hüpfen bringen und dich voller Wonne enthusiastisch werden lassen. Was das im Einzelnen ist, wirst du jedoch nie in Erfahrung bringen, wenn du dich nicht ernsthaft mit dir selbst beschäftigst. 

    Diese Dinge über sich selbst herauszufinden, das ist die schönste, innigste und wertvollste Erfahrung, die du sammeln kannst. 

    Du wirst dich dabei fühlen, wie bei der Entdeckung eines neuen Kontinents. Dieser Kontinent schlummert tief verborgen in deiner reichen Innenwelten und wartet darauf, von dir erobert zu werden. Würden Amerigo Vespucci und Columbus heute noch leben, sie könnten dir vermitteln, welche phänomenalen Gefühle das auslöst.

    Sei der Regisseur in deinem Leben, entdecke und erobere deine sagenhaften Schätze.

    Ein paar Fragen der Selbstreflexion dazu:

    • Wie soll mein Leben in 5 Jahren aussehen? 
    • Wenn meine finanzielle Existenz gesichert wäre, was würde ich dann tun?
    • Welche Dinge sind es, die ich wirklich gut kann und dir mir grosse Freude bereiten?
    • Welche Dinge gefallen mir gut und welche davon mag ich am liebsten? Es geht dabei um deine Meinungsbildung in Sachen menschlicher Umgang und Miteinander, Kultur, Reisen, Weltgeschehen, Moral, Essen, Kleidung, Musik, Tiere, Freizeitaktivitäten...
    • Wie würdest du dich fühlen, wärst du vollkommen unabhängig und in der Lage ein Leben nach eigenem Gusto zu führen? 
    • Was würdest du mit so einem Leben anfangen? Wie würdest du es zelebrieren? 
    • Welche Art von Menschen würdest du in dein Leben ziehen und was für eine Beziehung hättest du zu ihnen?
    • Hast du dich mal gefragt wofür du wirklich lebst und was für dich der Sinn deines Lebens ist? 

    All diese vorgenannten Selbstreflexions-Fragen haben mit deiner Seelen-Individualität zu tun. Du wirst dich nur dann selbst finden, wenn du die Antworten auf solche Fragen herausfindest. Denn damit bringst du deine absoluten Vorlieben in Erfahrung und rückst sie in den Fokus deines Bewusstseins.

    Der "zu mir selbst finden Prozess" kann zu einem äusserst spannenden Projekt und deiner künftigen Lebensaufgabe werden,. Stelle dir solche Fragen immer wieder. Du solltest zudem neue Dinge ausprobieren, deine Hobbys und sozialen Bindungen erweitern.

    Folge dem, was dich wirklich interessiert, was dir gut tut und dir unbändige Freude bereitet oder Kraft verleiht.

    Anstatt dich permanent für andere zu interessieren, einzusetzen oder gar aufzuopfern, lerne dich für dich selbst zu interessieren. Du wirst mit einem selbständigen, eigenverantwortlichen, unabhängigen und glücklichen Leben belohnt, bei dem äussere Umstände keine Rolle mehr spielen. 

    Schritt 7: Folge deiner Intuition und lebe dich selbst! 

    Deine Intuition leistet dir auf deinem Selbstliebeweg unschätzbar wertvolle Dienste. Sie führt dich wie ein pfeilsicherer und zielgenauer Wegweiser durchs Leben. Deine Intuition arbeitet nicht laut, sie kommt nicht mit Pauken und Trompetenschlag daher. Vielmehr schleicht sich ein leises Gefühl der Stimmigkeit und des Richtigseins in deinem Inneren ein.

    Die Intuition ist das Sprachrohr deiner Seele und sie wird dir zielorientiert den Weg weisen. 

    Du spürst sofort, wenn sich etwas nicht mehr richtig und stimmig anfühlt und somit weisst du gleich, was zu tun und was zu lassen ist. Hör auf deine innere Stimme, auf das bejahende oder verneinende Bauchgefühl. Setz nicht auf deinen Verstand, lass dein Herz und deine Gefühle sprechen. 

    Die sanfte Stimme deiner Intuition kannst du nur hören, wenn du deine Wahrnehmung für deine Innenwelten entsprechend geschult hast. Sämtliche Schritte dazu sind dir nun bekannt. Gutes und erfolgreiches Gelingen auf deinem Weg: Wie finde ich zu mir selbst!

    Fazit

    Sich selbst finden ist kein Prozess, der von jetzt auf nachher machbar ist. Es ist ein Weg, gepflastert mit Erkenntnissen, Erfahrungen, Visionen aber auch mit Enttäuschungen und Ernüchterungen. Auf diesem Weg liegen unendliche Glücksmomente und tiefer Schmerz sehr nah beieinander. Du bist mal der Gewinner und mal der Verlierer.

    Du wirst auf diesem "Sich selbst finden Weg" immer deutlicher erkennen, wer du bist und was du aus deinem tiefsten Inneren heraus der Welt zu sagen hast. Du erfährst wo deine Berufungen liegen und was überhaupt nicht mehr geht. Du wirst Menschen und Dinge loslassen müssen. Aber hey, wer loslässt, der hat beide Hände frei um zu empfangen.... 

    Die Schwierigkeit auf diesem Weg ist der Verzicht auf das ständige Folgen deiner Lust auf Ablenkung!

    Wenn du vor keinem Gefühl mehr flüchtest, bist du in der Lage dich selbst in deinen tiefsten Tiefen zu erkennen. Es geht darum, dich voll und ganz anzunehmen. So wie du bist, mit all deinen Ecken und Kanten. Die eigentliche Wahrheit liegt weit unter unseren Gedanken und Gefühlen, sie liegt in der Essenz unserer Tiefe.

    Aloha und Namasté

    SoLe

    33 Tage Selbstliebe Online Kurs

    Schritt für Schritt zur Selbstliebe - 5 Tage kostenlos testen

    Selbstliebekurs Online Kurs


  • SELBSTLIEBE - bedeutet dich so anzunehmen wie du bist, mit allen Ecken, Kanten und schillernden Facetten.
  • SELBSTLIEBE - bedeutet, dass du auf dich achtest, dich und deine Bedürfnisse ernst nimmst und respektierst. 
  • SELBSTLIEBE - bedeutet, du weisst, wer du bist und was du willst. Du stehst für dich, deine Wünsche und Ziele uneingeschränkt ein.


  • >