Leidenschaftliche Liebe – Die mit allen Sinnen liebt!

Leidenschaftlich lieben - Erfüllt leben!

Wenn es um wahrhaft leidenschaftliche Liebe geht, dann ist nicht nur der Körper im Einsatz sondern auch der Geist, das Herz, die Seele und natürlich alle Sinne!

Eine leidenschaftliche Liebe ist zu vergleichen mit einem Rauschzustand, in den sich manche mittels einschlägig bekannter Rauschmittel künstlich hineinversetzen. Liebe trifft Leidenschaft - ein Verschmelzen im Rausch der Sinne!

Vielleicht die Leidenschaft Definition mal vorneweg! 

Wenn du dir schon einmal eingehende Gedanken zur Leidenschaft Bedeutung gemacht hast, dann kannst du hier die Definition dazu nachlesen:

Leidenschaft, auch Inbrunst genannt, sind starke Worte.

Es handelt sich dabei um eine Emotion, die das Gemüt eines Menschen völlig ergreift und in Besitz nimmt.

Auf der Ebene des Verstandes sind solche leidenschaftlichen Emotionen nur sehr schwer zu steuern. Es handelt sich um einen hochemotionalen Gemütszustand, aus dem heraus etwas begehrt, erstrebt oder ein bestimmtes Ziel verfolgt wird. Eine unglaublich große Begeisterung, Passion und Neigung für etwas oder jemanden wird entwickelt.

Dabei umfasst die Leidenschaft sämtliche Formen der Liebe aber leider auch des Hasses, daher rührt vermutlich auch der Spruch "Feuer und Flamme" zu sein.. 

Der Begriff Leidenschaft ist ebenso für übersteigerten politischen, moralischen wie religiösen Enthusiasmus im Gebrauch, der bekanntermaßen nicht selten ausufernde Blüten treibt.

Die Leidenschaft Definition geht aber noch einen gehörigen Schritt weiter. Beispielsweise Sammler und Tierfreunde oder Tierschützer, Kämpfer aller Art für "die gute Sache" und sicherlich noch viele mehr, verschreiben sich und ihr Tun ebenfalls der Leidenschaft.

Obwohl das Wort "Leiden" in Leidenschaft steckt, ist dieser Begriff langläufig dennoch eher positiv besetzt. Insbesondere wenn es bei einer Beziehung um die leidenschaftliche Liebe geht, da sieht jeder vor seinem geistigen Auge ein Paar das frisch verliebt auf Wolke 7 schwebt.

Stellst du dir jetzt die Frage, was bedeutet eigentlich Leidenschaft für dich persönlich oder was ist Leidenschaft überhaupt, dann lies zwischen den Zeilen, worin du dich am meisten wiederfindest. Überkommt dich daraufhin zu dem einen oder anderen Punkt ein leidenschaftliches Gefühl wirst du instinktiv die Antwort wissen!

Was aus Liebe und Leidenschaft so alles passiert....

  • ...Menschen gehen ans Theater, ins Fernsehen oder zum Film, um als Schauspieler auf der Bühne ihr allgegenwärtig präsentes Thema "Liebe Leidenschaft" spielerisch auszudrücken, um die Zuschauer damit in ihren Bann zu ziehen.
  • ...Ein Hund ist zur Winterzeit in der Mitte eines zugefrorenen Sees ins eiskalte Wasser eingebrochen und winselt jämmerlich. Menschen bilden Ketten und robben sich liegend und rutschend soweit es geht an den armen Vierbeiner heran. Der vorderste von ihnen hält einen langen Stock fest in der Hand und schiebt ihn dem Hund zu. Dieser verbeißt sich darin und kann von der Menschenkette herausgezogen werden. Das nennt man wohl leidenschaftliche Liebe zu Tieren!
  • ...Eine reine Leidenschaft Beziehung ist ausschließlich von Intimität geprägt, die in allen Ausführungen und Varianten sowie meist in großer Häufigkeit praktiziert wird. Liebe und Leidenschaft gehören eben untrennbar zusammen und lassen den Liebesakt zur schönsten Nebensache der Welt avancieren. Mit Liebe auf emotionaler Herzebene hat diese Art der Beziehung jedoch wenig gemein, sie spielt sich vielmehr auf rein sinnlicher und körperlicher Ebene ab. Eine Beziehung ohne Leidenschaft schmeckt eben einfach fad, genau wie Suppe ohne Salz!
  • ...Für "die gute Sache" - was immer der Einzelne darunter verstehen mag, opfern sich viele mit großer Leidenschaft auf. Sie stellen sich selbst und ihre Nächsten der vermeintlich guten Sache hintenan. Es ist wie ein Sog und zieht solche Menschen magisch an, sie müssen das einfach tun, helfen, sich aufopfern, die leidenschaftliche Liebe zu ihrer Sache gebietet es ihnen. 
  • ...Eine lange Beziehung sollte ebenfalls nicht ohne leidenschaftliche Liebe vollzogen werden. Denn wenn das vielgerühmte "Salz in der Suppe" fehlt, schmeckt das Ganze bald abgestanden, ihm fehlt schlicht und ergreifend die Würze des Lebens!
leidenschaftliche liebe

Liebe und Verlangen oder was bedeutet Leidenschaft?

Zur wahren Liebe gehört weit mehr als nur reines, körperliches Verlangen. Aber wie schon mehrfach erwähnt, bringt ein Schuss Erotik die nötige Leidenschaft in eine Beziehung.

Das ist vor allem dann wichtig, wenn es um eine langfristige Beziehung geht, bei der das "frisch verliebt Gefühl" bis zum heutigen Tage immer noch vorherrscht. Auch wenn so manch einer das nicht glauben kann oder will, durch leidenschaftliche Liebe ist es tatsächlich möglich! 

Wenn sich beide Partner mit Interesse, Offenheit, Ehrlichkeit und gegenseitiger Aufmerksamkeit begegnen, dann verglüht dieses "Liebesflämmchen" nicht und die Leidenschaft wird weiterhin knistern und brodeln.

Wer sich wahrhaft umeinander bemüht, der empfindet das nicht nur als leidenschaftliche Liebe sondern als ernsthafte Lebensaufgabe.

Diese Definition Leidenschaft würde wohl jeder gerne einmal im Leben erfahren. Die Leidenschaft in der Ehe unterscheidet sich dabei in keinster Weise von der Leidenschaft, die in einer lockeren Beziehung gelebt werden kann. 

Stell dir dazu vor, du begegnest auf der Straße einem älteren Paar das immer noch händchenhaltend miteinander spazieren geht. 

Sie lächeln und strahlen sich gegenseitig an, als hätten sie sich gestern erst kennengelernt.

Dann weißt du plötzlich mit einem Schlag was die leidenschaftliche Liebe bedeutet.

älteres Paar

Was ist Leidenschaft in einer Beziehung?

Eine glückliche Beziehung setzt immer ein gesundes Maß an Selbstliebe voraus. Wenn man sich seines "Selbst" bewusst ist, setzt man die leidenschaftliche Liebe sehr viel mehr und gezielter ein als wenn es am Selbstwert hapert.

Ein selbstbewusster Mensch hat nichts zu verlieren, deshalb ist er in der Regel weitaus risikofreudiger.

Eine Lebenspartnerschaft kann eine kurze oder lange Beziehung sein, sogar eine ständige on/off Beziehung, wenn nur die Leidenschaft dabei nicht zu kurz kommt. 

Was du tagtäglich in Sachen leidenschaftliche Liebe für deinen Partner tun kannst...

  • Mit ihm gemeinsam aufstehen und frühstücken, obwohl du nicht zur Arbeit musst...
  • Sein Lieblingsgericht kochen und das nicht nur an besonderen Feiertagen...
  • Einen kunterbunten Blumenstrauss mitbringen, einfach so...
  • Überraschend ein romantisches Candle-Light-Dinner für zwei buchen...
  • Ihr oder ihm tief in die Augen schauen und die drei berühmten Worte sagen...
  • Ein ehrlich gemeintes Dankeschön und eine liebevolle Umarmung wirken Wunder...
  • Die Wertschätzung für deinen Partner einfach mal zum Ausdruck bringen...
  • Setze deinen ganzen Charme und deine Verführungskünste auch mal ein...
  • Verreist mal wieder gemeinsam... 
  • Gönnt euch ein erotisches Wellness-Wochenende für die leidenschaftliche Liebe 

Auch wenn ihr gerade kein Geld habt, es lässt sich auch mit wenig Geld was tolles zaubern:

  • Schreib deinem Liebsten oder deiner Liebsten einen handgeschriebenen Brief oder eine Karte...
  • Organisiere ein Picknick im Freien mit lauter kleinen, liebevoll zubereiteten Häppchen...
  • Hinterlasse in der Wohnung kleine Botschaften auf Post-it Zettelchen... 

Das sind praxistaugliche Beziehungstipps, die man in allen Phasen einer Beziehung problemlos einsetzen kann. Und sie setzen ein Zeichen für die leidenschaftliche Liebe

Der 12-wöchige Online-Kurs mit Andrea und Veit Lindau:

Königin und Samurai – Wenn Mann und Frau erwachen

  • 12 Prinzipien für die weibliche Potenzialentfaltung
  • 12 Prinzipien für die männliche Potenzialentfaltung.
  • 12 essenzielle Elemente für das Erblühen deiner heiligen Liebesbeziehung.

Kontra Beziehungskiller - die das aus für die Leidenschaft bedeuten kann! 

  • Den anderen vor lauter Bindungsangst ständig auf Abstand halten! 
  • Ein Eifersuchtsdrama nach dem anderen liefern, frei nach dem Motto: Eifersucht ist, was mit Eifer sucht was Leiden schafft! 
  • Sich von einer Beziehungskrise in die nächste zu stürzen, emotional hochstilisieren und dramatisieren, obwohl nichts von alledem real ist.
  • Ein definitiv vorhandenes Beziehungsproblem totschweigen, so lange, bis man sich wirklich nichts mehr zu sagen hat.
  • Einen Beziehungsratgeber am anderen zu verschlingen, um am Ende vollkommen durcheinander und ratloser zu sein als je zuvor.
  • Sich selbst und den Partner über das ständige Beziehungretten Drama völlig vergessen.
  • Den lebendigen Austausch und die Kommunikation in der Beziehung mehr und mehr einschlafen lassen.
  • Vor lauter Liebeskummer nur noch missmutig, schlecht gelaunt oder gar aggressiv zu sein.
  • Sich in eine Paartherapie zu begeben, ohne das wirklich zu wollen und obendrein nichts davon zu halten, dann kommt der Therapeut auch nicht weiter! Das ist reine Zeit und Geldverschwendung!
  • Sich selbst gehen lassen und nicht mehr pflegen, stylen, aufhübschen... - auf emotionaler und körperlicher Ebene.
  • Das Essen zu deinem besten Freund machen und massiv an Gewicht zulegen, das findet dein Partner sicherlich nicht besonders attraktiv.
  • Eine permanente Sexunlust an den Tag zu legen und dich obendrein zu verweigern. 

Die Liste wäre sicherlich noch endlos fortzusetzen. Du siehst schon, so wie es unzählige Dinge gibt, die eine leidenschaftliche Liebe am Kochen halten, so gibt es ebenso viele lieblose Leidenschaftskiller. 

Umfrage-Ergebnisse: Was verstehst du unter Leidenschaft? 

  • Die einen sagen, ein langer und inniger Zungenkuss, das ist leidenschaftliche Liebe. 
  • Die anderen behaupten nur die körperliche Liebesexstase sei die einzige Leidenschaft, die ihrem Namen alle Ehre macht.
  • Die nächsten meinen, die Begeisterung, die man für eine Person oder Sache aufbringt, das sei die wahre Leidenschaft. 
  • Dann gibt es jene, die äußern sich dahingehend, es handle sich dabei um ein ganz tiefes Bauchgefühl, eine besondere Hingabe, Begeisterung und Konzentration auf nur eine Sache. Dabei muss es sich nicht immer und ausschließlich um die leidenschaftliche Liebe handeln.
  • Etwas voll und ganz zu wollen und es auch zu tun, das sei gelebte Leidenschaft. Und diese ließe sich auch nicht erlernen. Man müsse sie erspüren und die Fähigkeit entwickeln, sich selbst hundertprozentig hingeben zu können, koste es was es wolle.
  • Es ist auch möglich leidenschaftlich zu diskutieren, wobei meist Hände und Füße neben einer ausgeprägten Gesichtsmimik zum Einsatz kommen. 
leidenschaftliche Liebe

Offensichtlich temperamentvolle Menschen müssen nicht automatisch auch die personifizierte Leidenschaft sein.

Wie heißt es immer so schön: Stille Wasser sind tief... Bei eher introvertierten Gefühlsmenschen sollte man vielleicht ein wenig näher hinter die Fassade blicken. Nicht selten entpuppt sich da ein gut getarnter Wesenskern, der hingebungsvoll die leidenschaftliche Liebe praktiziert!

Fazit

Leidenschaft ist gleichzusetzen mit dem Wort Kraft. Es ist eine Kraft, die uns an- und vorantreibt, die uns Energie gibt. Sie ist der Grundpfeiler jeder menschlichen Schöpfung.

Diejenigen, die von ihr gepackt werden, tun oft die verrücktesten Dinge. 

Und das sind nicht selten Dinge, die ihnen selbst und anderen zunächst unmöglich erscheinen. Aber nichts auf dieser Welt ist unmöglich und nicht zu schaffen, wenn man sein Ziel klar vor Augen hat. Das nötige Verlangen und die erforderliche Hingabe diesen Traum zu verwirklichen, kommen dann wie von selbst.

Das Universum findet Mittel und Wege deinen Traum für dich Realität werden zu lassen - sofern du ihn dir nur leidenschaftlich genug wünschst! 

Leidenschaftlich lieben, das heißt erfüllt leben.

Ein Mensch kann nicht wahrhaft glücklich sein, kennt er seine Leidenschaften nicht oder verleugnet sie. Wir menschliche Wesen sehnen uns insgeheim nach dem Feuer der Leidenschaft, dem Rausch, der Aufregung und dem Schwung, den sie mit sich bringt. Alleine deshalb sollten wir uns nicht länger kasteien und öfter Dinge tun, die wir lieben und die uns gut tun.

Dieses Gefühl, ein leidenschaftlicher Mensch zu sein, der seinen Emotionen bereitwillig nachgibt, das macht dich stolz, frei und selbstbewusst.

Das Leben ist wirklich viel zu kurz, um immer nur leidenschaftslos und vernünftig zu sein!

>