Ehekrise meistern! Wie kann ich meine Beziehung retten?

Ehekrise meistern - ja, aber wie?

Verliebt - verlobt - verheiratet und alles wird gut - so denken viele Paare am glücklichsten Tag ihres Lebens! Aber eine Ehe wird nicht von selbst und automatisch harmonisch und gut, da steckt Arbeit dahinter! Selbst immerwährendes Glück kann durch Lebensumstände mal in eine Ehekrise schlittern.

Wie du diese meistern kannst und im Handumdrehen zu deinem eigenen Beziehungsratgeber wirst, das verraten wir dir nachstehend! 

Von wegen Ehekrise: Die Basics einer langen und harmonischen Beziehung

Du kannst dich schon mal glücklich schätzen, dass du nicht zu der Sorte Mensch gehörst, die bei jedem Windstoß gleich das Handtuch wirft! Du hast Verantwortung übernommen und dich für eine Ehe mit deinem geliebten Partner entschieden.

Jetzt steckt diese eigentlich harmonische Lebenspartnerschaft eben mal in einer vorübergehenden Ehekrise. Das ist nicht weiter tragisch und zeigt nur die unterschiedlichen Phasen einer Beziehung auf, die ihr gemeinsam durchlebt und schlussendlich meistert. 

Ganz gleich, ob du nur eine lange Beziehung eingehst oder den Bund fürs Leben schließt, es menschelt in jeder Art von Beziehung. Jedes Ego versucht sich durchzusetzen!

Es wird sich immer mal wieder um Eifersucht und daraus resultierendem Liebeskummer oder um Verlust- und Bindungsangst drehen, das scheint unvermeidbar.

Was eine gute Ehe ausmacht, das ist gerade der Zusammenhalt, die gemeinsamen Interessen und dieselben Ziele. 

..und es ist beruhigend zu wissen, jemanden an der Seite zu haben, auf den man sich voll und ganz verlassen kann. Für so einen Menschen, lohnt es sich zu kämpfen und den festen Willen zum Beziehungretten aufzubringen!

Du solltest dir stets bewusst sein, dass es mit einem anderen Partner ebenfalls nicht immer leicht sein wird. Denn auch mit diesem neuen Menschen an deiner Seite kann es über kurz oder lang zu Problemen kommen.

Jeder hat seine Eigenheiten, Vorlieben, Abneigungen und Marotten, jeder hatte ein Vorleben in dem er von seinen Erfahrungen und Erlebnissen geprägt wurde.

Sei dir stets darüber im Klaren, du kannst niemals den anderen ändern, nur dich selbst!

Sympol Beziehung retten

Das vielgerühmte Thema: Selbstliebe anstatt Ehetherapie!

Wenn du die Selbstliebe zu dir wieder neu entdeckst und dein Selbstbewusstsein stärkst, dann strahlst du eine gewinnende Sicherheit aus. Diese Ausstrahlung wird alle in ihren Bann ziehen. Dein Partner wird es dir gleichtun wollen, denn wer will nicht ausgeglichen, harmonisch, balanciert und souverän wirken?

Vielleicht dauert es ein Weilchen und er oder sie widersetzen sich eine ganze Zeit lang. Aber irgendwann schmilzt auch der härteste Brocken und ergibt sich mit Wonne dem Weichen! Das ist bereits einer der wichtigsten Beziehungstipps, die du bekommen kannst. Er erspart dir garantiert jegliche Art von Paartherapie!

Wenn sich jeder Mensch seiner selbst gewahr wäre, weiß wer er ist, was er will, was er kann und worum es in seinem Leben geht, dann projiziert er nicht so viel auf den Anderen. Das schraubt seine überzogene Erwartungshaltung herunter.

Er wäre dankbar und voller Demut einen so liebenswerten, fürsorglichen und hilfsbereiten Menschen an seiner Seite zu wissen!

Eine wahrhaft glückliche Beziehung hängt immer von der Beziehung zu dir selbst ab, wie viel Eigenliebe und Selbstwert du dir zugestehst und angedeihen lässt. Das nennt man langläufig einen positiven und gesunden Egoismus. Dies hat nichts mit übersteigerter Selbstliebe zu tun!

Ehekrise - Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!

Solltest du dennoch in eine Ehekrise geschlittert sein, dann mach dir zunächst klar, dass du nun wahrlich kein Einzelfall bist. Es können viele Paare Beziehungsprobleme bekommen. Selbst wenn sie unter normalen Umständen eine glückliche Beziehung führen, geraten sie dennoch oft in eine Ehekrise.

Eheprobleme und Streit in der Beziehung sind etwas ganz normales und natürliches.

Wichtig ist, das "Übel an den Wurzeln" zu packen, um möglichst zu Anfang einer Ehekrise zu erkennen, dass man in selbiger feststeckt.

Das sollten sich beide Partner ehrlich eingestehen und ausgiebig darüber sprechen, denn Kommunikation in der Beziehung ist das A und O! Und vielleicht lässt sich durch reden schon einiges aus der Welt schaffen, Missverständnisse aufklären und gemeinsam auf zu neuen Ufern schreiten.

Fakt ist, aus anfänglichem Verliebtsein mit flatternden Schmetterlingen im Bauch ist im Laufe der Zeit innige Liebe geworden, die aber auch Ecken und Kanten des anderen aushalten muss. Der Alltag ist eingekehrt, die Schmetterlinge sind verflogen, dafür hat eine tiefe Zuneigung, eine große Vertrautheit und Innigkeit sowie das Gefühl einer untrennbaren Zusammengehörigkeit triumphalen Einzug gehalten.

Dennoch kann es auch in einer harmonischen Beziehung zu einer Beziehungskrise kommen und nun geht es eben darum, die Beziehungsprobleme lösen zu können. Gemeinsam ist man stark und nur gemeinsam ist keiner allein!

Der 12-wöchige Online-Kurs mit den Bestseller Autoren Andrea und Veit Lindau:

Königin und Samurai – Wenn Mann und Frau erwachen

  • 12 Prinzipien für die weibliche Potenzialentfaltung
  • 12 Prinzipien für die männliche Potenzialentfaltung
  • 12 essenzielle Elemente für das Erblühen deiner heiligen Liebesbeziehung

Ehekrise - Wie kannst du deine Ehe retten?

Manchmal hilft alle Vorsorge und Vorausschau nichts, man hat sich aneinander abgeschliffen und jetzt ist der Lack eben zunächst mal ab! Alles was der Andere tut oder sagt nervt und man möchte einfach nur alleine und von diesem Dilemma befreit sein.

Wenn so ein "schwarzer Tag" in deiner Ehe gerade präsent ist, dann schlaf zunächst mal ein paar Nächte darüber.

Ein altes Sprichwort besagt:

"Nicht alles muss so heiß gegessen werden, wie es gekocht wird!"

Vieles, was derzeit in euch beiden hochkocht, das verraucht auch wieder, wenn ihr dem Geschehnis die nötige Zeit gebt, das es verrauchen kann! Wenn beide Partner gewillt sind, den Ehestreit beizulegen und die Ehekrise bewältigen zu wollen, dann ist das schon der erste Schritt in die richtige Richtung.

Das Wissen um den Wert des Anderen und das man ihn im eigenen Leben nicht missen möchte, hilft ungemein weiter. Das sollte man sich bewusst machen, wenn man der Ansicht ist, das Eheprobleme lösen nicht möglich ist, da die Situation zu verfahren scheint.

Steckt noch ein Funken Liebe zum Anderen in dir, dann stell dir selbst die ehrliche Frage: Wie rette ich meine Ehe?

Du kannst jedes Beziehungsproblem lösen und jede Ehekrise überwinden, wenn du daran glaubst. Bringe den festen Willen auf von deiner Seite aus 100 % dafür zu geben! Damit überzeugst du automatisch den anderen dasselbe zu tun.

Nutze die Krise als Chance! In jedem Problem steckt schon die Lösung!

Versöhnung

Zehn top Tipps wie ihr eure Ehekrise überwinden könnt!

1. Tipp: Die Krise als Chance sehen

Seht eure Ehekrise nicht als "Ehe-Aus" sondern als Chance für eure Ehe! Krisen sind Botschaften, die euch aufzeigen, dass etwas falsch läuft. Längst überfällige Kurskorrekturen sollten exakt jetzt vorgenommen werden!

Kopflos alles hinschmeißen und wegrennen ist keine Lösung. Die Sorgen und Probleme holen euch wieder ein! Spätestens bei der nächsten - vermutlich überstürzt - eingegangenen Partnerschaft! 

2. Tipp: Die Entwicklungschance nutzen

Keine Ehe kann ohne Ehekrise so richtig wachsen und gedeihen! Ein mutiger Ausspruch, das ist uns bewusst! Wenn du jedoch eingehend darüber nachdenkst, dann wirst du diesen Satz vielleicht sogar unterschreiben können!

Vermutlich bist du bis anhin von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Hattest du nicht innerlich den Glauben und festen Anspruch: Zwei Menschen treffen sich, verlieben sich unsterblich und passen ab sofort und lebenslang wie selbstverständlich zusammen? Das klappt wohl nur im Märchen...

Die Ehekrise kommt irgendwann und das ist gut so! Sie bietet die Möglichkeit der eigenen Entwicklung, der gemeinsamen Ausrichtung und einer ganz neuen Tiefe in eurer Partnerschaft! Außerdem macht sie stolz und schweißt euch fester zusammen, wenn ihr es geschafft habt, eure Beziehungskrise zu meistern!

3. Tipp: Den Partner als Spiegel annehmen

Wenn du verinnerlicht hast: Mein Partner ist schuld an meiner seelischen Verfassung und unserer Ehekrise - dann müssen wir dir vehement widersprechen!

Dein Partner ist nur dein Spiegel und dient dir als wertvolles Hilfsmittel, etwas von dir selbst erkennen zu können!

Er spiegelt dir lediglich dein eigenes Verhalten und deine eigenen Defizite wider. Vermutlich hörst auch du das nicht gerne. Und doch - nur worüber du dich aufregst ist etwas, was auch in dir selbst vorhanden und angelegt ist. Wäre das nicht der Fall, würdest du es überhaupt nicht wahrnehmen!

Das worüber du dich ärgerst ist im Grunde genommen etwas, was dich an dir selbst stört! Eine Erkenntnis die man erst mal schlucken und sacken lassen muss.

4. Tipp: Einen Schritt in die Richtung des Partners gehen

Fortgeschrittene in Sachen "Ehekrise meistern" arbeiten gerne mit dem Thema: "Schatten!" Meist ist es so: Kannst du etwas an deinem Partner nicht mehr ertragen, dann ist er dein Schatten! Er nimmt sich heraus das zu leben, was du dir nicht zutraust, dir versagst, was du nicht kannst oder gar zutiefst verurteilst.

Ein paar Beispiele zur Verdeutlichung: Du bist ein ordentlicher, aufgeräumter Typ, dein Partner ist eher unordentlich und schlampig. Du bist kurz, knapp und sachlich, dein Partner ergeht sich in detailreichen Gefühlsduseleien. Du bist ein absolut treuer Typ aber dein Partner geht fremd oder träumt zumindest davon, es zu tun.

Was dich also an deinem Partner am meisten stört ist genau das, was du in dein eigenes Wesen integrieren solltest. So kannst du euch aus der Ehekrise heraus manövrieren.

Du sollst nicht so sein oder werden wie dein Partner, darum geht es nicht. Es geht darum, einen Schritt in seine Richtung zu tun, was du bislang unbedingt vermeiden wolltest. Das wiederum sorgt für eine neue Balance und Dynamik in eurer Ehe. 

Weg als Paar

5. Tipp: Misstimmungen nicht verdrängen oder totschweigen

Eine Ehekrise sollte man niemals verdrängen oder gar totschweigen! Wer zu lange wegdrückt und weitermacht, so als sei nie etwas geschehen, wer das leise Knirschen immer wieder überhört, der wird irgendwann vor einem Urknall stehen!

Alles Verdrängte türmt sich innerlich meterhoch auf. Eines Tages kracht es so richtig. Also eine Ehekrise niemals im Keim ersticken sondern schon bei einer Mini-Krise darauf reagieren. Sprecht darüber und thematisiert das Ganze! 

6. Tipp: Die Ehekrise analysieren und verstehen lernen

Krisen möchten nur eines: Verstanden werden! Also wirst du von jetzt an zum Krisenversteher! Hör auf andere oder deinen Partner verantwortlich zu machen, zu verurteilen oder mit Schuldzuweisungen zu arbeiten. Das bringt dich keinen Schritt weiter.

Schau genau hin, was dir deine Ehekrise sagen möchte. 

Frag dich...

  • Wovon hält mich unsere Krise ab? 
  • Wozu zwingt mich unsere Ehekrise?
  • Was will mir diese Krise eigentlich sagen?
  • Was sind meine Anteile an dieser Beziehungskrise?

Studiere eingehend eure Ehekrise, denn sie bringt dich dazu, dich und deinen Partner besser kennenzulernen. Es wird dir helfen dich über Grenzen hinweg zu wagen und dich besser um dich selbst zu kümmern! 

7. Tipp: Fünf gerade sein lassen

Bei einer Ehekrise sollte man natürlich zunächst mal reden. Natürlich könnt ihr euch von anderen glücklichen Paare ein paar wertvolle und unparteiische Beziehungstipps einholen.

Wenn das alles jedoch nicht fruchtet und man sich weiter in Schuldzuweisungen verstrickt, dann sollte man vielleicht mal einen "cut" machen. Manchmal ist mehr weniger und es ist bereits alles gesagt. Da helfen nur ein Schnitt und die Sache auf sich beruhen lassen.

Ein Fingerzeig aus der Weisheit der Sprache: Reden ist Silber - Schweigen ist Gold!

8. Tipp: Respekt und Dankbarkeit verspüren

Eine Ehekrise hilft oftmals sogar dabei, für schlagartigen Respekt vor deinem Partner zu sorgen! Das ist dann der Fall, wenn dir bewusst wird, welche Unruhe, Angst und Selbstzweifel du ausstrahlst und welchen Druck du verbreitest.

Das dein Partner diese Wesenszüge so lange ausgehalten und mitgemacht hat, dafür bist du ihm mit einem Mal sehr dankbar! Ehekrise sei Dank - diesen Fall gibt es also auch!

9. Tipp: Zeit für Selbstbesinnung gönnen

Die sprichwörtliche Ehekrise sorgt nicht selten dafür, dass du aufwachst, Lust und Mut bekommst, dich selbst zu verändern.

Zu eng seid ihr vielleicht aufeinander gesessen, habt euch gegenseitig fast erdrückt, nicht mehr gesehen und frei bewegen können. Das Team war zu eingespielt und zu selbstverständlich wurde der andere gesehen. Es mangelte schon lange an gegenseitiger Wertschätzung.

Da hilft nur eines: Entzug von deiner Droge! Übt euch in Abstinenz, zieht euch ein wenig zurück, gönnt dem anderen mehr Freiraum und lasst ihn los.

Keine Trennung aber ein Rückzug zur Selbstbesinnung!

Wer sich auf sich selbst besinnt wird frei und sieht den anderen nicht mehr als notwendige "Droge" in seinem Leben. 

10. Tipp: An der richtigen Einstellung für die Zukunft arbeiten

Hast du erfolgreich deine Ehekrise als Chance genutzt und deinen Ehestreit beendet? Denkst du nun erneut, dass jetzt alles gut sein wird bis ans Ende eurer Tage? Dann müssen wir dich enttäuschen, denn eine Krise kommt selten allein!

Du solltest sofort die Bereitschaft zu Korrekturen an den nächsten Fronten mitbringen, die am Ehehimmel aufziehen. Das Leben ist Abenteuer und Veränderung, gepaart mit einem Schuss sprühender Lebendigkeit.

Sei wagemutig und freu dich auf die nächste Möglichkeit an einer Krise zu wachsen und zu erblühen!

Schlusswort

Wir glauben, dass wir alle auf dieser Erde sind, um uns zu Ent-Wickeln und alte Verletzungen zu heilen. Jede Ent-Wicklung aus einer Krisen-Erfahrung macht uns freier und glücklicher und lehrt uns für die Zukunft. Wir werden stärker und selbstsicherer. Jede weitere Krise können wir dadurch noch schneller und noch besser meistern. 

Es ist wichtig zu verstehen, dass Beziehungen ideale Übungsfelder für uns sind. Egal um welche Art von Beziehung es sich handelt. Wenn uns etwas betrifft, traurig oder wütend macht, hat es etwas mit uns zu tun. Dann sind wir aufgefordert Eigenverantwortung zu übernehmen und hin zu schauen.

Ziel ist es, zu erkennen, was die Situation uns aufzeigen möchte und welche Anteile wir daran haben. Und wenn es uns dann gelingt, unser Denken, Fühlen und Handeln positiv zu verändern, kann Frieden in und um uns geschehen... und genau das wünschen wir dir von ganzem Herzen.

Möge aus der Krise eine noch tiefere und stärkere Verbundheit zwischen euch resultieren.

Liebe ist die Antwort auf ALLES

SoLe

Nutze unsere Herzensempfehlung 

Der 12-wöchige Online-Kurs mit den Bestseller Autoren Andrea und Veit Lindau:

Königin und Samurai – Wenn Mann und Frau erwachen

  • 12 Prinzipien für die weibliche Potenzialentfaltung
  • 12 Prinzipien für die männliche Potenzialentfaltung
  • 12 essenzielle Elemente für das Erblühen deiner heiligen Liebesbeziehung
>